ADAC-Geschicklichkeitstraining


Für die meisten Kinder in Kachtenhausen ist das Fahrrad das erste und wichtigste Verkehrsmittel. Spätestens ab dem 9. oder 10. Lebensjahr, mit dem Absolvieren der Fahrradprüfung in der vierten Jahrgangsstufe, nehmen die Kinder mit dem eigenen Rad aktiv am Verkehrsgeschehen teil. Bis dahin sollten die jungen Verkehrsteilnehmer nicht nur die Regeln beherrschen, sondern vor allem auch ihr Fahrrad, um im Straßenverkehr auch schwierige und unvorhergesehene Situationen ohne Schaden bewältigen zu können. So veranstaltet die Grundschule Kachtenhausen regelmäßig zusammen mit Unterstützung des ADAC ein Fahrradturnier für alle 3. Klassen, bei denen Schülerinnen und Schüler mit einem praxisnahen Übungsprogramm spielerisch wichtige Fahrtechniken trainieren können, um eine stabile Verkehrssicherheit zu erlangen. Neben den praktischen Fahraufgaben wird auch ein theoretischer Teil im Unterricht im Rahmen der Verkehrserziehung abgehalten. So lernen die Kinder schon vor Beginn der Radfahrausbildung im 4. Schuljahr sicheres Radfahren.


Die Eltern helfen unterstützend an den verschiedenen Stationen mit. Am Ende des Projektes findet ein ADAC-Geschicklichkeitsturnier im Rahmen eines Klassenfestes statt.
 

 

zurück zu "Schulleben"